Ganztagsbetreuung

Das Ganztagsbetreuungs-Team

Die sogenannte „Ganztagsbetreuung“ wurde durch die Schule und den Verein „Schülerbetreuung Nibelungenschule e. V.“ ins Leben gerufen und wird vom ASB und dessen fachlich geschulten Betreuerteam organisiert und geleitet. Die Betreuung findet zwischen 11.30 Uhr und max. 16.30 Uhr in Räumlichkeiten der Nibelungenschule statt und bietet auch die Möglichkeit eines Mittagessens. Das Betreuungsangebot gilt nicht für die Ferienzeit.

Folgende Angebote sind buchbar:
Modul 1: Betreuung beginnt mit Unterrichtsende und endet um 14 Uhr.
Modul 2: Betreuung beginnt mit Unterrichtsende und endet um 16:30 Uhr.

Kosten Betreuung:

Das monatliche Betreuungsentgelt (Stand Mai 2015)  beträgt bei
Modul 1 : 65,- €/Monat zuzügliche Essen (ab Schuljahr 2015/2016)
Modul 2 : 110,- €/Monat zuzüglich Essen.

Dieses Entgelt ist monatlich, auch in den Ferien zu entrichten.
Das Elternentgelt wird über Lastschriftverfahren vom ASB Darmstadt-Starkenburg eingezogen.

Kosten Mittagessen:
Mittagessen (auf Wunsch): z. Zt. 3,10 €/Mahlzeit

Anmeldeformulare:

>>> Hier gibt es das kombinierte Anmeldeformular für die Ganztagesbetreuung, die Mittagsbetreuung, sowie die Mitgliedschaft im Verein als PDF-Doukment zum Herunterladen und Ausdrucken.

Die Anmeldung in der Schule/Betreuung abgeben oder senden Sie sie bitte an:

Verein Schülerbetreuung Nibelungenschule e.V.
z.H. Bernd Koch, Nibelungenstr. 12
64646 Heppenheim

Sollten Sie finanzielle Unterstützung für die Teilnahme an der Schülerbetreuung Ihres Kindes benötigen, setzen Sie sich bitte frühzeitig direkt mit dem für Sie zuständigem Jugendamt in Verbindung. Nähere Informationen finden Sie hier:

Merkblatt für Antragsstellung (PDF)
 oder wenden Sie sich an die Schulleitung.

 

Mehr Details zum ASB



Pädagogisches Konzept
Das Kind mit seinen Bedürfnissen steht bei uns im Vordergrund. Deshalb haben die Kinder bei uns die Möglichkeit, nach dem Unterricht erst einmal abzuschalten und je nach Bedürfnis das zu tun, wozu sie Lust haben. Den Schwerpunkt unserer Arbeit sehen wir im gemeinsamen Spiel. Dabei arbeiten wir nach dem situationsorientierten Ansatz. Bei schönem Wetter nutzen wir die Gelegenheit, im Schulhof zu „toben“. Spaß, Spiel und Freude stehen bei uns im Vordergrund. Gesellschaftsspiele, Puzzles, Legos, Bücher, Bastelmaterial können die Kinder im Freispiel nutzen. Manche Kinder erledigen freiwillig und selbständig ihre Hausaufgaben. Auch gemeinsame Aktivitäten, Spiele im Stuhlkreis, Musizieren mit Orff-Instrumenten, Geschichten vorlesen, Singen, Basteln oder Feste feiern (Geburtstag, Weihnachten, Ostern) stehen täglich auf dem Programm.

ASB-Dokumente zum Herunterladen: