Aktuell

9Okt2017

Ein- oder Zweimal in der Woche ist unser Schulhund Amina in unserer Klasse mit dabei.

Manchmal machen wir Spiele mit ihr und sehr oft lesen wir ihr auch etwas vor.

Meist schläft sie dann dabei ein…

Das Vorlesen gefällt ihr ganz besonders gut.

Amina ist nun drei Jahre alt und hat eine Ausbildung zum pädagogischen Begleithund absolviert (DAT). Zum Glück hat kein Kind eine Allergie in unserer Klasse, so dass sie immer wieder bei uns dabei sein kann.

Die Klasse 2a


3Okt2017

Matthias Adler, Papa von Paul, hat der Klasse 3c gezeigt, wie aus Trauben Saft gepresst und daraus später Wein hergestellt wird. Der Saft war super lecker und total süß, viel viel besser als gekaufter Traubensaft! Am liebsten hätten wir noch jede Menge mehr  getrunken  – vielen Dank,  lieber Herr Adler!


30Sep2017

Am 28.9.2017 trafen sich auf Einladung der Initiative „Lernen im Aufbruch“  weit mehr als 40 LehrerInnen aus der Region Bergstraße/Odenwald und darüber hinaus in der Nibelungenschule Heppenheim.  Aus angrenzenden Schulaufsichtsbereichen und sogar Bundesländern kamen KollegInnen aus Schule, Ausbildung und Schulamt zusammen, um gemeinsam zum Thema „Individuelle Lernzeit“ zu reflektieren, sich auszutauschen und zu vernetzen. Unsere Schule war eine der Impulsgeber-Schulen. Eine unserer ehemaligen Schülerinnen hatte sich ebenfalls unter die TeilnehmerInnen gemischt und kräftig mitgearbeitet.

Gegen 15.45 kamen die TeilnhmerInnen an und konnten zunächst bei Kaffee und Gebäck die ersten Kontakte knüpfen und Gespräche führen, bevor offiziell durch Katja Knoch/ Lernen im Aufbruch begrüßt wurde

In einer Blitzlicht-Vorstellungsrunde kam jede TeilnehmerIn zu Wort und auch die Impulsgeberschulen stellten sich und ihre besondere Ausprägung des Themas „Individuelle Lernzeit“ vor. Hierbei waren weniger Details als vielmehr das große Ganze der Konzeption einer jeden Schule und die zugrunde liegende Haltung  gefragt.

Anschließend wurde in 5 moderierten Gruppen mit Methoden des „Design Thinking“ gearbeitet.  Die Ergebnisse wurden präsentiert und eine Abschlussrunde  organisiert.

Der Nachmittag wurde von allen Beteiligten als bewegt, vitalisierend und kommunikativ empfunden. Noch lange nach dem offiziellen Ende standen Grüppchen von Teilnehmenden zusammen  oder gingen mit Kolleginnen unserer Schule in deren Klassenräume um sich weiter umzuschauen und im persönlichen Austausch Fragen zu klären.


26Sep2017

… fand Ende September statt. Die neuen Abgeordneten stellten sich vor, zudem wurde präsentiert, was diese in ihren wöchentlichen Sitzungen erarbeitet haben, beispielsweise die Wohlfühlordnung oder die aktuellen Tischkickerpläne. Die vierten Klassen zeigten zudem Fotos von ihrem Ausflug ins Schullandheim.