Aktuell

19Aug2019

Der Dienstag nach den Sommerferien ist ein großer Tag für unsere neuen ABC-Schützen, denn es beginnt die Schulzeit für sie. Aber auch die Zweit-, Dritt- und Viertklässler und nicht zuletzt die Lehrer freuen sich auf die Neuankömmlinge und bereiten ihnen einen schönen und hoffentlich unvergesslichen Schulstart. Dieses Jahr sangen unsere Schüler gemeinsam mit Herrn Vorschütz einige Lieder aus der Singpause und eröffneten so die Einschulungsfeier auf dem Hof. Kurz davor besuchten die zukünftigen Erstklässler noch den Einschulungsgottesdienst und wurden traditionell auf dem Schulhof im Spalier (der dritten Klassen) empfangen. Danach begrüßten unsere Rektorin Frau Hölzel und unser Schuldrache Nelly die Kinder, die sich dann schon voller Erwartung ihren neuen KlassenlehrerInnen anschlossen und eine Unterrichtsstunde hatten. Eltern, Großeltern und Verwandte konnten diese Zeit bei Kaffee, Kuchen oder Sekt und einem gemütlichen Pläuschchen auf dem Schulhof überbrücken.


17Jun2019

Am Donnerstag, den 13. Juni war es dann soweit – unser lange vorbereitetes Kinderrechte-„Musical“ kam auf die große Bühne. Die einstudierten Lieder zum Thema wurden von einer echten Band begleitet und von Herrn Vorschütz dirigiert. Immer wieder unterbrochen von Darbietungen der Kinder, die spannend, unterhaltsam oder auch informativ waren und als waschechte Demonstration gestartet, konnten wir unseren Festival-Slot mit einem tollen Programm füllen. Die sehr gut gefüllten Publikumsränge konnten wir schnell für uns gewinnen und nicht zuletzt dank dem wunderschönen Wetter wurde es zu einer richtig starken Aufführung!


10Jun2019

Am Freitag gab es eine große Stellprobe aller Kinder der Nibelungenschule für unseren kommenden Auftritt auf dem Maiberg-Festival in Heppenheim (Donnerstag, 18 Uhr). Es geht um das Thema „Kinderrechte“ und bereits die Probe ließ Großes erahnen. Zurückgelaufen sind wir durch die Fußgängerzone und konnten so schon mal eine kleine Demo zum Thema starten!


20Mai2019

Die Vierten Klassen haben sich drei Brutkästen besorgt und diese mit befruchteten Hühnereiern verschiedener Rassen bestückt. Dieses immer wieder spannende Projekt dauert zunächst 21 Tage, vom Einsetzen bis zum Schlüpfen. Dazwischen muss viel beachtet werden, die Eier müssen gewendet werden, der Kasten muss gelüftet werden, die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit müssen überwacht werden. Außerdem „schiert“ man die Eier. Dabei werden sie durchleuchtet und man kann bereits erkennen, in welchem Ei sich ein Küken entwickelt. Heute war es nun soweit, das erste Küken hat sich bereits in der Nacht aus seinem Ei befreit, weitere folgten im Verlauf des Schulmorgens. Kinder und LehrerInnen sind jedesmal aufs Neue fasziniert und aufgeregt. Nach einem Tag kommen die Küken in eine Kiste mit Heu, Futter und Wasser und begleiten uns noch eine Zeit lang. Dann werden sie einem glücklichen weiteren Hühnerleben übergeben.


12Mai2019

 Chemie ist überall – Moleküle, Atome, Verbindungen, Reaktion …

Matthias Adler, Papa von Paul aus der Klasse 4c und ehemaliger SEB-Vorsitzender unserer Schule, war am Mittwoch, den 8. Mai 2019 in der Forscherwerkstatt zu Besuch.

Mitgebracht hatte er jede Menge Materialien und Gerätschaften, mit deren Hilfe den Kindern chemische Vorgänge und Reaktionen nahe gebracht werden konnten.

So konnten die Kinder erleben, wie Flüssigkeiten ihre Farbe verändern, je nachdem ob sie mit einer Lauge oder einer Säure reagierten.

Sie beobachteten, wie Flüssigkeiten nach dem Zusammenschütten heiß wurden, sich ausdehnten und am Ende erstarrten – wie etwa der Dichtungsschaum beim Einbau einer Tür im Haus.

Die Kinder durften auch selbst tätig werden. Flüssiger Latex, also Natur-Gummi, konnte in Essigsäure getropft werden und klumpte dann zusammen – so entstehen letzten Endes Doppsbälle.

Solche, selbst gegossenen, hatte Herr Adler für jedes Kind am Ende des Vormittags als Geschenk in der Tasche.

Das war ein SPANNENDER Vormittag – DANKE!!